Kiwi

Die Kiwi, auch chinesische Stachelbeere genannt, ist die Frucht des chinesischen Strahlengriffels. Sie ist botanisch gesehen eine Beere.

Die strauchartigen Schlingpflanzen können an Bäumen bis zu zehn Meter hoch klettern. Die Früchte hängen an langen Stielen dicht nebeneinander. Erst als man die chinesische Stachelbeere in Neuseeland im grossen Stil zu züchten begann, wurde sie nach dem Nationalvogel Neuseelands benannt, da ihre Schale an dessen braunes Federkleid erinnert. Die pelzige Haut dient als Schutz gegen die Verdunstung der in der Frucht enthaltenen Flüssigkeit. Für den Handel werden Kiwis hartreif geerntet, die nachreifenden Früchte können einige Wochen kühl gelagert werden. Reife Kiwis geben auf Fingerdruck ein wenig nach, sind aber auch dann noch einige Tage haltbar. Die Kiwi isst sich am leichtesten, indem sie halbiert und dann ausgelöffelt wird.

Herkunft: Italien

Zurück zur Produktübersicht >>

frische Kiwi