Aubergine

Die Aubergine gehört zur Familie der Nachtschattengewächse, zu der unter anderem auch Peperoni und Tomaten zählen.

In ihrer Heimat Indien und China ist die Aubergine seit Jahrtausenden bekannt. In der Schweiz gelangt sie im Sommer und Herbst aus inländischem Anbau sowie aus Italien, Spanien und Frankreich in die Verkaufsregale. Im Winter wird sie aus Israel und Afrika geliefert.

Auberginen sind reif, wenn ihre Schale glänzend, fleckenfrei, glatt und prall ist. Die Schale sollte auf Fingerdruck etwas nachgeben und der Stiel frisch und grün sein. Sehr junge, feste Früchte sollten nicht gekauft werden, da Auberginen nicht nachreifen. Sie enthalten in diesem Stadium viel Solanin. Auberginen eignen sich nicht zum rohen Verzehr. Es empfiehlt sich, die Aubergine mit der Schale zu kochen bzw. zu braten, da sich ein grosser Teil der Vitamine, der sekundären Pflanzeninhaltsstoffe und der Nahrungsfasern in der Schale befinden.

Saison: von Juni bis September

Zurück zur Produktübersicht >>

Aubergine